2. Montafoner Gipfeltreffen

2. Montafoner Gipfeltreffen Titel: "Die Entdeckungen der Landschaft"

Termin: 15. bis 19. Juni 2015 in Partenen (Vallülasaal) Nach der Erstausgabe des Montafoner Gipfeltreffens 2013 treffen sich vom 15. bis 19. Juni erneut über 30 hochrangige internationale Referenten im Montafon zu einer
internationalen Tagung mit dem Titel „Die Entdeckungen der Landschaft“. Die Tagung ist öffentlich zugänglich, der Eintritt ist frei. Die Entdeckung der Landschaft gilt gemeinhin als Errungenschaft der westlichen Moderne. Im Rahmen dieser Tagung soll jedoch gezeigt werden, dass dieses Phänomen bereits viel älter ist. Von den Landmarken megalithischer Monumentalarchitektur bis zu den Hängenden Gärten der Semiramis, von der Landschaftsmalerei der chinesischen Tang-Dynastie bis zu den Künstlern der Donauschule, vom locus amoenus der antiken Poesie bis zur Reiseliteratur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit lassen Menschen einen wachen Sinn für und einen bewussten Umgang mit Landschaft erkennen. Um diese Vielfalt abzubilden, ist die Tagung nach drei ineinandergreifenden Prinzipien organisiert: Interdisziplinarität – Geschichte, Archäologie, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte sowie weiterere Disziplinen kommen gleichberechtigt zu Wort; zeitliche Universalität – der chronologische Rahmen spannt sich von der Urgeschichte bis zur Gegenwart; und das Zusammenspiel von Global und Regional – Entwicklungen auf der ganzen Welt und solche im Mikrokosmos Montafon sollen sich gegenseitig erhellen. Außerdem wird der Tagungsband des 1. Montafoner Gipfeltreffens mit dem Titel „Alltag, Albtraum, Abenteuer – Gebirgsüberschreitung und Gipfelsturm in der Geschichte“ präsentiert. Das gesamte Programm findet Ihr auf www.montafoner-gipfeltreffen.at Montag,
15.6.2015: 18:00–20:00 Eröffnung, Grußworte: LR Bernadette Mennel, StR Herbert Bitschnau Präsentation des Tagungsbandes des 1. Montafoner Gipfeltreffens: Johannes Van Ooyen, Martin Korenjak

Einführung zur Tagung: Robert Rollinger Eröffnungsvortrag: Lois Hechenblaikner,
BergWerk. Landschaftstransformationen durch massentouristische Nutzung

Moderation: Manfred Welte

Referenten: Bernhard Tschofen, Martin Lang, Anita Drexel, Marion Ebster, Ulrich Eigler, Monika Gärtner, Doris Hallama, Silvia Balatti, Yvonne Kathrein, William Barton, Johanna Luggin, Lukas Madersbacher, Torsten Mattern, Andreas Rudigier, Sebastian Fink, Kai Ruffing, Wido Sieberer, Oliver Stoll, Marcel Just, Orell Witthuhn, Simon Zuenelli, Bert Fragner, Thomas Steppan, Sabine Müller, Susanne Gurschler.

Organisation: Robert Rollinger, Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik, Universität Innsbruck

Martin Korenjak, Ludwig Boltzmann Institut für Neulateinische Studien, Innsbruck

Michael Kasper, Montafoner Museen,

Schruns Andreas Rudigier, vorarlberg museum, Bregenz