30 Aug 2022 by lbineolatin

Johannes Fuchsmagen: Ein Tiroler Humanist am Hofe Kaiser Friedrichs III. und Maximilians I.

When

27 – 28 September 2022

Where

Munich | LMU München, Ludwigstraße 31, Hörsaal 21

Dienstag, 27. September 2022

18:00–18:30 Florian Schaffenrath (Innsbruck), Begrüßung | Martin Wagendorfer (München), Einführung

18:30–19:30 Jörg Schwarz (Innsbruck), Der Habsburgerhof um 1500 und Johannes Fuchsmagen

 

Mittwoch, 28. September 2022

9:00–9:45 Jeremias Fonari (München), Johannes Fuchsmagen als Münzsammler

9:45–10:30 Magdalena Rufin (Innsbruck), Vatis tibi cura tui. Der „Codes Fuchsmagen“ – ein Zeugnis humanistischer Hofdichtung

10:30–11:00 Kaffeepause

11:00–11:45 Martin Wagendorfer (München), War Johannes Fuchsmagen ein Bibliophiler? Anmerkungen zur Rekonstruktion seiner Büchersammlung

11:45–12:30 Raphael Steinbacher (München), Johannes Fuchsmagen und seine Büchersammlung

12:30–13:15 Erwin Pokorny (Wien), Fuxmagonus iaceo. Zu Fuchsmagens Grabplatte und einem möglichen dritten Fragment seines Epitaphs

13:15 Martin Wagendorfer (München), Schlusswort

 

Kontakt und Anmeldung (erbeten bis 15. September 2022)

Univ.-Prof. Dr. Martin Wagendorfer
Historisches Seminar der LMU München,
Abteilung für historische Grundwissenschaften und historische Medienkunde

e-Mail: znegva.jntraqbesre@yem.hav-zhrapura.qr