Die Neulateinische Gesellschaft

Am 25. September 2014  fand am Seminar für  Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit in Münster/Westfalen die Gründungssitzung der DNG („Die Neulateinische Gesellschaft“) statt. Die Gesellschaft, deren Vorsitz Prof. Dr. Karl Enenkel führt, verfolgt im Wesentlichen die gleichen Ziele wie ihre Vorgängerorganisation, die 2013 aufgelöste „Deutsche Neulateinische Gesellschaft“:
a.)          Förderung der Neulateinischen Philologie in Forschung und Lehre sowie der Zusammenarbeit zwischen allen daran beteiligten Disziplinen;
b.)          Veranstaltung wissenschaftlicher Tagungen;
c.)           Information der Öffentlichkeit über neulateinische Forschungsprojekte und -ergebnisse

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Interessierte können sich an folgende Adresse wenden: mlat@uni-muenster.de

Die Homepage der DNG (http://www.dnlatg.de/) wird gerade einem Relaunch unterzogen.