Stefan Tilg

 

Stefan Tilg has worked extensively on Jesuit drama and has edited a number of related texts. He also has a strong interest in regional Neo-Latin production and how it relates to the larger history of Neo-Latin literature. In classical studies his focus over the past years has been on the ancient novel, especially Chariton and Apuleius. Recently he has combined this focus with Neo-Latin and has worked on early modern Latin fiction. Since 2014 he is professor for Latin philology at the University of Freiburg i.Br.

Neo-Latin publications

Books

  • Spes aurei saeculi – Hoffnung auf ein goldenes Zeitalter oder Tyrolis pacifica: Ein Innsbrucker Jesuitenschauspiel zur Hochzeit Erzherzog Ferdinand Karls mit Anna Medici (1646), Innsbruck: Wagner 2002 (Commentationes Aenipontanae 34, Tirolensia Latina 4) • Reviews in Neulateinisches Jahrbuch 7 (2005), 315–9; Anzeiger für die Altertumswissenschaft 58 (2005), 52–3.
  • (with  F. Schaffenrath) Achilles in Tirol: Der „bayerische Rummel“ 1703 in der „Epitome rerum Oenovallensium“, Innsbruck: Wagner 2004 (Commentationes Aenipontanae 35, Tirolensia Latina 5). • Reviews in Vox Latina 40 (2004), 302–3; Verbum – Analecta Neolatina 6 (2004), 499–500; Wiener Studien 118 (2005), 295–6.
  • Die Hl. Katharina von Alexandria auf der Bühne des Jesuitentheaters: Drei Innsbrucker Dramen aus den Jahren 1576, 1577 und 1606, Tübingen: Niemeyer 2005 (Frühe Neuzeit 101). [474 Seiten; überarbeitete Dissertation] • Notices in The Year’s Work in Modern Language Studies 67 (2005), 595; Germanistik: Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 47 (2006), 749; Archiv für Reformationsgeschichte, Beiheft Literaturbericht 37 (2008), 65. – Reviews in Archivum Historicum Societatis Iesu 76 (2007), 490–2; Sixteenth Century Journal 38 (2007), 1163–5; Arbitrium 25 (2007), 165–7.
  • co-authorship of M. Korenjak, F. Schaffenrath, L. Šubarić, and K. Töchterle (eds.), Tyrolis Latina: Geschichte der lateinischen Literatur in Tirol, 2 vols., Vienna: Böhlau 2012 [ten chapters on drama (1563–1773), philosophy and science (1450–1848), poetry (1848–present day) and general trends (1595–1669)]

edited volumes

  • with I. Walser, Der Neulateinische Roman im Kontext seiner Zeit – The Neo-Latin Novel in Its Time, Tübingen: Narr 2013.
  • with S. Knight, The Oxford Handbook of Neo-Latin, New York: Oxford University Press (forthcoming 2015)

Articles and chapters

  • ‘Primisser, Cassian’, Bio-Bibliographisches Kirchenlexikon 22 (2003), 508–10 (also at http://www.bautz.de/bbkl/p/primisser_c.shtml).
  • ‘Die Popularisierung einer Ritualmordlegende im Anderl-von-Rinn-Drama der Haller Jesuiten (1621)’, Daphnis 33 (2004), 623–40.
  • ‘Claudia de’ Medici und ihre Innsbrucker Familie in der höfischen lateinischen Panegyrik’, Tiroler Heimat 69 (2005), 17–25.
  • ‘Tyrolis pacifica – Tirol als Insel der Seligen für die Florentiner Braut Anna de’ Medici in einem lateinischen Musikdrama’, in: J. Holzner and E. Walde (eds.), Brüche und Brücken: Kulturtransfer im Alpenraum von der Steinzeit bis zur Gegenwart, Bozen: Folio 2005, 183–99.
  • ‘Achilles in Tirol. Die Epitome rerum Oenovallensium 1703’, in: M. P. Schennach and R. Schober (eds.), Der „Bayerische Rummel“ in Tirol. Akten des Symposiums des Tiroler Landesarchivs. Innsbruck, 28.–29. November 2003, Innsbruck: Wagner 2005, 99–107.
  • ‘Politik, Propaganda und Panegyrik im Jesuitendrama. Schultheater als Erfüllungsgehilfe absolutistischer Herrschaft?’, in: P. Csobádi et al. (eds.), Das (Musik-)Theater in Exil und Diktatur. Vorträge und Gespräche des Salzburger Symposions 2003, Anif/Salzburg: Mueller-Speiser 2005, 159–70.
  • ‘Guarinonius, Hippolytus’, Bio-Bibliographisches Kirchenlexikon 25 (2005), 505–11 (also at http://www.bautz.de/bbkl/g/guarinonius_h.shtml).
  • ‘Eine christliche Spur in Petrarcas heidnischem Götterkosmos? Zur Reihung der Planeten in der Ekphrasis des Syphax-Palastes (Africa 3, 95–110)’, Humanistica Lovaniensia 54 (2005), 63–76.
  • ‘Der Ludus de instauratione studiorum von Jakob Pontanus – eine Edition’, Neulateinisches Jahrbuch 8 (2006), 267–92.
  • ‘Zu Paulus Ricius (ca. 1480–1541/42): eine außergewöhnliche Karriere in der Zeit des Humanismus’, Aschkenas: Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 16 (2006), 561–82.
  • ‘Der Verlust des Rhetorischen: Die ‚Grewel der Verwüstung menschlichen Geschlechts‘ in der Literaturkritik des 17. und 18. Jahrhunderts’, in: K. Amann and M. Siller (eds.), Hippolytus Guarinonius (1571–1654): Akten des 5. Symposiums der Sterzinger Osterspiele (5.–7. 4. 2004), Innsbruck: Wagner 2008, 279–88.
  • (with F. Schaffenrath and W. Kofler,)‘Eine Musentravestie an der Universität – Der Helicon Oenipontanus für Prinzessin Amalia Wilhelmine von Braunschweig-Lüneburg’, in: C. Gastgeber and E. Klecker (eds.), Neulatein an der Universität Wien. Ein literarischer Streifzug. Franz Römer zum 65. Geburtstag gewidmet, Wien: Praesens 2008, 319–46.
  • ‘Die Entwicklung des Jesuitendramas vom 16.–18. Jahrhundert: Eine Fallstudie am Beispiel Innsbruck’, in: R. F. Glei und  R. Seidel (Hg.), Das lateinische Drama der Frühen Neuzeit: Exemplarische Einsichten in Praxis und Theorie, Tübingen: Niemeyer 2008 (Frühe Neuzeit 129), 183–199.
  • ‘Paulus Ricius (ca. 1480–1541/42): kaiserlicher Leibarzt, Theosoph – und Objekt regionaler Literaturgeschichtsschreibung’, in: R. Schnur (Hg.), Acta Conventus Neo-Latini Budapestinensis: Proceedings of the Thirteenth International Congress of Neo-Latin Studies; Budapest, 6–12 August 2006, Tempe, Arizona: Arizona Center for Medieval and Renaissance Studies 2010, 765–74.
  • ‘Innsbrucker Sonderwege im Jesuitendrama des 18. Jahrhunderts?’, in: C. Meier and A. Kemper (eds.), Europäische Schauplätze des frühneuzeitlichen Theaters: Normierungskräfte und regionale Diversität, Münster: Rhema 2011, 137–51.
  • (with F. Schaffenrath) ‘Neulateinische Literatur und das moderne Europa – Kurzvorstellung des Ludwig Boltzmann Instituts für Neulateinische Studien’, Neulateinisches Jahrbuch 13 (2011), 351–62.
  • ‘Anton Wilhelm Ertl’s Austriana Regina Arabiae (1687): A Little Known Latin Novel’, in: A. Steiner-Weber (ed.), Acta conventus Neo-Latini Upsaliensis: Proceedings of the Fourteenth International Congress of Neo-Latin Studies (Uppsala 2009), Leiden: Brill 2012, 1109–18.
  • ‘Das “missing link” in der Geschichte des lateinischen  Romans: Die Milesiaka’, Gymnasium 120 (2013), 325–342.
  • ‘The Neo-Latin Novel’s Last Stand: András Dugonics’ Argonautica (1778)’, in Stefan Tilg und Isabella Walser (Hgg.), Der neulateinische Roman als Medium seiner Zeit – The Neo-Latin Novel in Its Time, Tübingen: Narr 2013 (NeoLatina 21), 161–71.
  • ‘Neo-Latin Anacreontic Poetry: Its Shape(s) and Its Significance’, in: M. Baumbach and N. Dümmler (Hgg.), Imitate Anacreon! Mimesis, Poiesis and the Poetic Inspiration in the Carmina Anacreontea, Berlin: De Gruyter 2014, 163–97.

Conference papers

  • ‘„Pontes trans montes“: Tyrolis pacifica – Tirol als Insel der Seligen für die Florentiner Braut Anna von Medici in einem lateinischen Musikdrama’ • Kunst- und Kulturtransfer im Alpenraum. Brücken und Brüche im Kulturleben der Alpen, University of Innsbruck, 7 January 2003.
  • ‘Politik, Propaganda und Panegyrik im Jesuitendrama – Schultheater als Erfüllungsgehilfe absolutistischer Herrschaft?’ • Symposion der Internationalen Salzburg Association und der Universität Salzburg in Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen: Das (Musik)Theater in Exil und Diktatur und seine Rezeption, Salzburg, 5–9 August 2003.
  • ‘Achilles in Tirol. Die Epitome rerum Oenovallensium 1703’ • Symposium des Tiroler Landesarchivs: „Der Bayerische Rummel – Das Jahr 1703 in Tirol“, Innsbruck, 28–29 November 2003.
  • ‘Hippolytus Guarinonius in der Literaturkritik des 17. und 18. Jahrhunderts’ • Fünftes Symposium der Sterzinger Osterspiele. Die Greuel der Verwüstung menschlichen Geschlechts. Zur 350. Wiederkehr des Todesjahres von Hippolytus Guarinonius (1571–1654). Im Rahmen der Sterzinger Osterspiele 2004, Sterzing, 5–7 April 2004.
  • ‘Claudia de’ Medici und ihre Innsbrucker Familie in der höfischen lateinischen Panegyrik’ • Claudia de’ Medici – eine Italienerin als Landesfürstin von Tirol, Innsbrucker Historikergespräche, 17 June 2004.
  • ‘Aristoteles und die Kabbala – Zu Leben und Werk des Paulus Ricius (ca. 1480–1541/42)’ • XIII. Congress of the International Association of Neo-Latin Studies, Budapest, 6–13 August 2006.
  • ‘Die Entwicklung des Jesuitendramas vom 16. bis zum 18. Jahrhundert: Eine Fallstudie am Beispiel Innsbruck’ • 3. Arbeitsgespräch der Deutschen Neulateinischen Gesellschaft zum Thema „Das neulateinische Drama“, Ruhr-Universität Bochum, 23–24 February 2007.
  • ‘Innsbrucker Sonderwege innerhalb der Entwicklung des Jesuitentheaters im 18. Jahrhundert?’ • Kolloquium des Projekts B3/SFB 496: Das Theater des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit zwischen regionaler Differenzierung und gesamteuropäischer Orientierung, University of Münster, 15–17 May 2008.
  • ‘Anton Wilhelm Ertl’s Austriana regina Arabiae (1687): A Little Known Latin Novel’ • XIV International Congress of the International Association for Neo-Latin Studies, Uppsala, 2–8 August 2009.
  • ‘Die neulateinische Komödie: Lachen wie die alten Römer?’ • Festvortrag zur 23. Österreichischen Bundesolympiade Latein/Griechisch in Brixen/Südtirol, 12 April 2011.
  • ‘Neo-Latin Anacreontic Poetry: Its Shape(s) and Its Significance’ • International Conference on the Carmina Anacreontea, Klassisch-Philologisches Seminar der Universität Zürich, 30 Juni–2 July 2011.
  • ‘Lateinische Romane des 18. Jahrhunderts’ • 13. Internationaler Kongress zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, Graz, 25–29 July 2011.
  • ‘Lateinisches Theater im späten 17. und dem 18. Jahrhundert: Eine unzeitgemäße Einrichtung?’ • Musae Benedictinae Salisburgenses: Das lateinische Barocktheater an der Alma Mater Benedictina zu Salzburg, Universitätsbibliothek Salzburg, 4–5 May 2012.
  • ‘„Neulatein“ und „Mittellatein“: Epochale Gegensätze oder unglückliche Terminologie?’ • Philologisches Schubladendenken – Stereotyped Thinking in Classics, Mainz, 30 May–1 June 2012.
  • ‘The Neo-Latin Novel’s Last Stand: András Dugonics’ Argonautica’ • 14th Freiburg Neo-Latin Symposion: The Neo-Latin Novel in Its Time, Freiburg i.Br., 29–30 June 2012.
  • ‘Did Jesuit Drama Carry the Enlightenment?’• 15th Congress of the International Association for Neo-Latin Studies, Münster, 5–11 August 2012.
  • ‘Die  Milesiaka:  Der  Ursprung  der  griechisch-­‐römischen  Romanliteratur?’   •  Colloquium   Classicum, Institut für Klassische Philologie der Universität Frankfurt a.M., 28 January 2013 (invited).
  • ‘Rheinromantik und Vater Rhein: Zwei Erfindungen des deutschen Humanismus’ • Latein am Rhein (1400–1800): Zur Kulturtopographie und Literaturgeographie eines europäischen Stromes (5. Arbeitsgespräch der Deutschen Neulateinischen Gesellschaft), Zurich, 21–23 February 2013.
  • ‘Forms and Functions of Jesuit Comedy’ • 66th Annual KFLC: The Languages, Literatures, and Cultures Conference, University of Kentucky (Lexington, Kentucky), 18–20 April 2013.
  • ‘Early Modern Latin Comedy’ • Theatrum Mundi: Latin Drama in Renaissance Europe, Magdalen College, University of Oxford, 12–14 September 2013.
  • ‘Latin Jesuit Fiction: The Case of Bidermann and Bissel’ • Changing Hearts: Performing Jesuit Emotions between Europe, Asia and the Americas, Trinity College, Cambridge, 7–8 March 2014.
  • ‘Vor Klopstock: Freie Verse in der neulateinischen Dichtung’ • Bundeskongress des Deutschen Altphilologenverbands, Innsbruck, 22.–25. April 2014.

Reviews

  • L. Mundt und U. Seelbach(Hg.), Nicolaus Avancini S.J., Pietas victrix – Der Sieg der Pietas, Tübingen 2002 • Anzeiger für die Altertumswissenschaft 56 (2003), 127–8.
  • S. Krump, In scenam datus est cum plausu: Das Theater der Jesuiten in Passau (1612–1773), Bd. 1: Darstellung und Interpretation, Bd. 2: Dramen und Periochen, Berlin 2000 • Anzeiger für die Altertumswissenschaft 56 (2003), 257–8.
  • F. Grewing, Lateinische Grammatik und Stilistik in der Renaissance: Zu Adriano Castellesi, De sermone Latino et modis Latine loquendi, Trier 1999 • Anzeiger für die Altertumswissenschaft 57 (2004), 124–5.
  • W. Ax (Hg.), Von Eleganz und Barbarei: Lateinische Grammatik und Stilistik in Renaissance und Barock, Wiesbaden 2001 • Anzeiger für die Altertumswissenschaft 57 (2004), 125–6.
  • W. Stroh, Baldeana: Untersuchungen zum Lebenswerk von Bayerns größtem Dichter, Munich 2004 • Museum Helveticum 62 (2005), 261.
  • H. Gier (Hg.), Jakob Bidermann und sein „Cenodoxus“. Der bedeutendste Dramatiker aus dem Jesuitenorden und sein erfolgreichstes Stück, Regensburg 2005 • Anzeiger für die Altertumswissenschaft 60 (2007), 88–90.
  • P. Maier (Hg.), P. Augustinus Turrianus SJ: Comoedia de Divi Augustini Pueritia et Adolescentia. Komödie über die Kindheit und Jugend des Heiligen Augustinus (Paderborn 1604), Aachen 2006 • Neulateinisches Jahrbuch 10 (2008), 367–73.

Outreach

  • (with A. Brecher, M. Korenjak, and L. Subaric, ‘Tectulum Aureum sive Tyrolis Latina – Dialogus scaenicus’, Latein Forum 44 (2001), 20–2.
  • Translation of Latin Masses for the CD-Booklet Sakralwerke von Vigilius Blasius Faitelli (1710–1768), Innsbruck 2001.
  • ‘Geschichte der lateinischen Literatur in Tirol. Ein Forschungsprojekt der Innsbrucker Latinistik’, Circulare – Unabhängiges Organ der klassischen Philologen in Österreich 2/2003, 10–11.
  • ‘Tiroler Oper’, Tirol Heute, 15 February 2003 (TV spot, c. 3 min.)
  • ‘Oper ohne Musik’, Mosaik – das kulturhaus tirol Magazin, 15 February 2003 (radio spot, c. 5 min.).
  • ‘Lateinische Schätze’, Unizeitung, 22. März 2003 (in Tiroler Tageszeitung).
  • (with F. Schaffenrath) ‘Lateinische Literatur in Tirol: Ein Forschungsprojekt der Innsbrucker Latinistik’, Der Schlern 78 (2004), 56–65.
  • ‘Jacob Bidermann, Cenodoxus’ (edition of two passages as part of the ‘Neo-Latin Teaching Anthology’ published by the British Society for Neo-Latin Studies; with short introduction, translation and notes), online since 2009 at: http://www2.warwick.ac.uk/fac/arts/ren/snls/snls_teaching_anthology/
  • ‘Johannes Sonhovius (1543–1580): Catharinias’ (edition of one passage as part of the anthology of Neo-Latin texts published by the Deutsche Neulateinische Gesellschaft); online since 2009 at: http://www.dnlatg.de/
  • Interview on Neo-Latin and the Ludwig Boltzmann Institute in Campusradio by Welle 1, 15 March 2011, 6-7 pm.
  • ‘Das Jesuitentheater’, in: Jesuiten. Mitteilungen der österreichischen Jesuiten 2011.4, 4–6.
  • ‘Ein Tiroler Beispiel für außeruniversitäre Grundlagenforschung: Das Ludwig-Boltzmann Institut für Neulateinische Studien’ • Presentation at the ‘Forschungs- und Wissenschaftsenquete „Forschungsland Tirol“’, 26 March 2012.

Classical Publications

include Chariton of Aphrodisias and the Invention of the Greek Love Novel (Oxford: Oxford University Press 2010),  Apuleius’ Metamorphoses: A Study in Roman Fiction (Oxford: Oxford University Press 2014), and co-authorship (with W. Keulen, L. Graverini, S. Harrison, L. Nicolini, S. Panayotakis, D. van Mal-Maeder, U. Egelhaaf-Gaiser, W. Smith und F. Drews) of Groningen Commentaries on Apuleius: Book XI (Leiden: Brill, forthcoming 2014).

A full list of publications can be downloaded as attachment.

AttachmentSize
PDF icon publikationen.pdf284.25 KB